Die Cluster-Region

clusterregion erweitertDer Software-Cluster erstreckt sich rund um die Zentren der Software-Entwicklung Darmstadt, Kaiserslautern, Karlsruhe, Saarbrücken und Walldorf im Südwesten Deutschlands. Die Cluster-Region umfasst damit vier verschiedene deutsche Bundesländer (Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland) – denn Unternehmensnetzwerke hören nicht an politischen Grenzen auf. In jeder der vier Teilregionen existieren für sich genommen schon bedeutende Cluster im Bereich IT und Software mit zum Teil wechselnden Schwerpunkten. Verbindendes Element der übergreifenden Cluster-Region ist aber die Kompetenz im Bereich Software, speziell Unternehmenssoftware. Mit Fug und Recht wird die Clusterregion als die Wiege der Unternehmenssoftware bezeichnet. In der Region konzentrieren sich innovative Unternehmen sowie führende Informatik-Fakultäten und Forschungseinrichtungen und machen sie zum Silicon Valley Europas.

Gebündeltes Wissen

Die Cluster-Region mit den vier Unternehmensnetzwerken in den Cluster-Teilregionen (Darmstadt, Karlsruhe, Kaiserslautern und Saarbrücken) umfasst Universitäten, Fachhochschulen, Max-Planck-Institute, Fraunhofer-Institute und u.a. zwei Standorte des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) mit mehreren tausend Informatik-Wissenschaftlern. Diese Forschungs- und Ausbildungsinstitutionen sind international hoch angesehen. Das zeigt zum Beispiel der Informatik-Spitzenplatz in der Exzellenzinitiative der DFG (Exzellenzcluster in Saarbrücken, Graduiertenschulen im Rahmen der Exzellenzinitiative in Darmstadt und Saarbrücken, Exzellenzuniversität Karlsruhe). Die Exzellenz in Informatik reicht lange zurück in der Cluster-Region: Schon vor mehr als 30 Jahren waren die Universitäten Saarbrücken, Darmstadt und Karlsruhe Vorreiter in Sachen Informatik und Wirtschaftsinformatik. Sie gehören zu den Gründern dieser Disziplin an den deutschen Universitäten. Renommierte Forschungseinrichtungen wie das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Saarbrücken und Kaiserslautern, Max-Planck-Institute und mehrere Fraunhofer-Institute sowie das Forschungszentrum Informatik in Karlsruhe sind im Laufe der Zeit um die Universitäten herum entstanden.

Software-Ökosystem von Weltrang

Das Wissen aus den Universitäten findet in der Cluster-Region jedoch auch seinen Weg in die Wirtschaft. Die Gründer des größten Software-Unternehmens Europas, der SAP AG, sind allesamt Absolventen der Universitäten der Cluster-Region, ebenso der Gründer des zweitgrößten deutschen Software-Konzerns, der Software AG. Dasselbe gilt für die Vielzahl an kleinen und mittleren Software-Unternehmen der Region. Die Cluster-Region ist damit eine wissensintensive Region, in der Software-Forschung, Software-Entwicklung und –vertrieb Hand in Hand gehen und aufeinander aufbauen. Die starke akademische Welt mit Weltklasse-Forschern und die kritische Masse an Software-Unternehmen aller Größenordnungen hat in der Cluster-Region ein Software-Ökosystem mit globaler Bedeutung geschaffen, das auch international ausstrahlt. Durch Neugründungen und Ansiedlungen von Wissenschaft und Wirtschaft wird die Leistungsfähigkeit der Software-Cluster Region kontinuierlich ausgebaut.

supportpartner